Krisenzeiten sind immer auch Wandlungszeiten.

Ohne Krise, keine Entwicklung? Nicht unbedingt.

Doch beginnen wir uns häufig erst zu bewegen, wenn alles so richtig schwer ist. Und das ist gut so.

Mögen diese Zeiten der Selbstzweifel auch zunächst nicht angenehm sein, können wir uns bewusst machen, dass sie unser bis hierher ungenutztes, großes Potential freisetzen können. Wir finden in diesen Zeiten nicht nur heraus, was wir nicht sein wollen, sondern auch das, was wir sein wollen. Veränderung bringt auch neue Kraft.

 

„Sitz still, mein Herz, wirble keinen Staub auf. Lass die Welt den Weg zu dir finden.“
Rabindranath Tagore