Die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren – verbal und nonverbal – ist ausschlaggebend für die Qualität jeder Beziehung.

Wir können anstelle von Schuldzuweisungen Worte und Gesten wählen, die andere Menschen würdigen und erfreuen.

Aus meiner Sicht gibt uns die Sprache eine Möglichkeit, uns verständlich zu machen und Dialoge so zu gestalten, dass wir im respektvollen Miteinander unsere Ansichten, Anliegen, Grenzen und Möglichkeiten klar benennen und austauschen können.

„Wenn wir sprechen, liegt der Schlüssel zur Kommunikation nicht in dem, was wir sagen, sondern in der Einstellung, die hinter unseren Worten steht.“
Marianne Williamsom